Was ist eine Überladebrücke?

Eine Überladebrücke (zu sehen bei ASSA ABLOY) dient vor allem dazu, einen Abstands- oder Höhenunterschied zwischen Fahrzeugen und Lagerräume zu überbrücken. Überladebrücken sind höhenverstellbar, sodass Lagerarbeiter problemlos auf die Laderampe eines LKWs gelangen können. Es erleichtert vor allem das Be- und Entladen und mindert das Risiko von Verletzungen durch Gabelstaplerunfälle. Eine Überladebrücke hat eine verstellbare […]

Eine Überladebrücke (zu sehen bei ASSA ABLOY) dient vor allem dazu, einen Abstands- oder Höhenunterschied zwischen Fahrzeugen und Lagerräume zu überbrücken. Überladebrücken sind höhenverstellbar, sodass Lagerarbeiter problemlos auf die Laderampe eines LKWs gelangen können. Es erleichtert vor allem das Be- und Entladen und mindert das Risiko von Verletzungen durch Gabelstaplerunfälle. Eine Überladebrücke hat eine verstellbare Metallplatte, die perfekt an die Höhe des Transportfahrzeug angepasst werden kann.

Welche verschiedenen Überladebrücken-Typen gibt es?

Überladebrücken werden in unterschiedliche Arten und Kategorien unterteilt. Es gibt vertikale, manuelle, hydraulische Überladebrücken und speziell Container-Überladebrücken. Im Folgenden werden die verschiedenen Arten näher beschrieben.

Hydraulik-Überladebrücke

Eine hydraulische Überladebrücke ist vor allem für den besseren und einfachen Austausch zwischen Transportfahrzeug und Lager da. Es verbessert die Produktivität und die Sicherheit vor Ort. Das Verletzungsrisiko sinkt und es entstehen weniger Schäden an Maschinen (Gabelstapler). Hydraulische Überladebrücken sind besonders im Transportgewerbe sehr gefragt, da sie sehr zuverlässig sind und selten gewartet werden müssen. Weiterhin kann eine hydraulische Überladebrücke durch ein paar Knöpfe an einem Steuerpult sehr leicht bedient und gelenkt werden.

Manuelle Überladebrücke

Eine Überladebrücke zieht die Auslösekette manuell aus der Aufbewahrungsposition, und die Plattform – die mit einem ergonomischen System ausgestattet ist, das ein gleichmäßiges und gleichmäßiges Erlebnis bietet – wird auf die Ladefläche des Anhängers gebracht.

Vertikale Ladebrücke

Diese Ladebrücke wird aufrecht gelagert, sodass der Stapler vor dem Öffnen der Anhängertüren vollständig andocken kann und eine überragende Sicherheit und Umgebungskontrolle gewährleistet ist. Da es vertikal vor der Laderaumtür aufbewahrt wird, fungiert es als Türschutz, der vor einem Aufprall des Fahrzeugs auf die Laderaumtüren schützt und Türschäden durch versehentliche Stöße verhindert.

Container-Überladebrücke

Die Container-Überladebrücke ist so konzipiert, dass der Anhänger unter der Überladebrücke geparkt werden kann, sodass der Gabelstapler problemlos auf den Container auf der Überladebrücke zugreifen kann. Die Leveller können innerhalb des Gebäudes mit dem Hohlraum unter der Richtmaschine oder alternativ vor den Ladedocks montiert werden. Diese bieten Platz für den Anhänger unter der Ladebrücke, sodass Container, die sich in der Mitte des Anhängers befinden, betreten werden können, während sie sich noch auf dem Anhänger befinden.

Teleskop-Überladebrücke

Teleskop-Überladebrücke soll eine bewegliche Brücke zwischen dem Lade- /Entladebereich und der Oberfläche eines Fahrzeugs schaffen und Höhenunterschiede ausgleichen. Die Brücke ermöglicht den Transport von Gabelstaplern oder manuellen Hebevorrichtungen bis zu seiner maximalen Kapazität gemäß der festgelegten Nennlast.

Wichtig:

Die Wahl einer reibungslosen Übergangsdockrichtmaschine führt zu weniger Verletzungen von Mitarbeitern, weniger Produkt- und Geräteschäden und niedrigen Lebensdauerkosten.

Was sind die Vorteile?

Eine Überladebrücke ermöglicht den einfachen Übergang von Gütern zwischen einer Laderampe und einem angedockten Fahrzeug und schützt den Lagerbestand und das Personal vor Beschädigungen und Verletzungen. Sie sind so konstruiert, dass sie den Stößen und Erschütterungen des täglichen Ladevorgangs standhalten, sodass Sie sicher sein können, dass sie eine lange Lebensdauer haben.

Material für Überladebrücken

Überladebrücken werden normalerweise aus verzinktem Stahl oder feuerverzinktem Stahl hergestellt, wodurch sie sowohl langlebig als auch hygienisch sind. Sie sind nicht an Standardabmessungen gebunden und haben verschiedene Kapazitätsoptionen: von 6 Tonnen bis 15 Tonnen. Ganz gleich, was für eine Einrichtung Sie benötigen, es gibt eine, die zu Ihrem Unternehmen passt.

Fazit

Es gibt eine Reihe verschiedener Arten von Überladebrücken, die für unterschiedliche Anforderungen entwickelt wurden. Zu den sehr klassischen Typen gehören hydraulische Ü mit Swing-Lip-Unterstützung für ein sicheres und effizientes Be- und Entladen sowie das berladebrücken, die eine optimale Lastausnutzung ermöglichen. Darüber hinaus gibt es Modelle, die auf bestimmte Branchenprobleme wie die Temperaturregelung und den Umgang mit kleinen und großen Fahrzeugen zugeschnitten sind. Überladebrücken vereinfachen das Be- und Entladen von LKWs und finden in anderen Bereichen Verwendung.