Tipps für den einfachen Umzug, selbst zum Jahresende

Das Jahresende und Weihnachten naht und dann steht auch noch ein Umzug/Wohnungswechsel mit Renovieren an? Die stressige und hektische Zeit um Weihnachten herum und zum Jahresende ist nicht gerade die optimalste zum Renovieren und Umziehen. Es steht Weihnachten vor der Tür, alle Geschenke müssen besorgt und eingepackt werden, das Essen für die Weihnachtsfeiertage muss geplant […]

Das Jahresende und Weihnachten naht und dann steht auch noch ein Umzug/Wohnungswechsel mit Renovieren an? Die stressige und hektische Zeit um Weihnachten herum und zum Jahresende ist nicht gerade die optimalste zum Renovieren und Umziehen. Es steht Weihnachten vor der Tür, alle Geschenke müssen besorgt und eingepackt werden, das Essen für die Weihnachtsfeiertage muss geplant werden. Dann kommt auch noch Silvester und das Jahresende dazu und da soll dann noch Zeit für einen Umzug bleiben? Wenn Sie in der genau dieser Lage stecken, dass ein Umzug ansteht oder eine Renovierung getätigt werden muss, dann ist Ihnen vielleicht schon Angst und Bange. Es gibt viele Tipps, um Ihren Umzug und das Renovieren Ihrer alten Wohnung zu erleichtern. Um den Wohnungswechsel ganz in fremde Hand zu geben, ist eine Umzugsfirma zu empfehlen. Ansonsten sind Umzugshelfer aus dem Freundeskreis ganz wichtig. Weitere Tipps können Sie dem unteren Abschnitt entnehmen.

Eine souveräne Umzugsfirma erleichtert den Umzug deutlich!

Egal ob eine aufwendige Renovierung vom Haus ansteht und die Wohnung leer geräumt werden muss oder Ihnen ein Wohnungswechsel von A nach B bevorsteht, die Umzugsfirma hilft Ihnen dabei. Für Sie selber ist es ja sicherlich wichtig, dass die Möbel nicht beschädigt werden und der Umzug schnell und sauber vonstattengeht. Das wird mit einer Umzugsfirma, die Umzüge tagtäglich vollziehen und sich bestens damit auskennen, kein Problem sein. Wer um die Zeit um Weihnachten oder dem Jahresende umzieht, wird schwer Umzugshelfer finden, denn selber lässt sich ein Wohnungswechsel nicht stemmen. Wenn Sie vor einem Umzug stehen, haben Sie schon genug um die Ohren. Bis es erst mal zu einem Wohnungswechsel kommt, sind schon viele Überlegungen und oft Tätigkeiten zum Renovieren notwendig. Um Ihnen dabei zu helfen, sind hier 5 Tipps in Sachen Umzug für Sie zusammengefasst:

5 allgemeine Tipps, um selbst um Weihnachten und dem Jahresende herum einen Wohnungswechsel gut zu vollbringen:

1. Vorlaufzeit einplanen

Am Besten ist es, wenn Sie nicht überstürzt Umziehen oder Renovieren müssen. Wer etwas Vorlaufzeit hat, kann besser planen und somit Geld sparen. Durch mehr Zeit können Umzugsfirmen besser verglichen und ausgesucht werden. Schauen Sie davor ruhig nach Umzugskartons mit dem besten Preis-und-Leistungs-Verhältnis, damit diese auch standhalten. Sollten Sie Ihr altes Heim noch vollständig Renovieren müssen, stehen hier auch noch einige Arbeiten, wie beispielsweise Putzen und Streichen an. Das entnehmen Sie einfach Ihrem Mietvertrag oder suchen hierzu ein Gespräch mit dem Vermieter.

2. Selber Renovieren

Wenn Sie dann wirklich vor dem Auszug noch Renovierungen vornehmen müssen, empfiehlt sich das in Eigenregie zu machen. So sparen Sie wieder Geld und können das für den Wohnungswechsel oder eine Umzugsfirma besser nutzen.

3. Alte Möbel verkaufen

Wenn Sie Ihre alten Möbel loshaben wollten, weil Sie eben Renovieren oder Umziehen, sollten sie nicht einfach weggeschmissen werden. Überlegen Sie sich mal, wie viel Geld Sie damals dafür ausgegeben haben. In der digitalen Zeit lassen sich Möbel ganz leicht online einstellen und verkaufen. Sie können ja vermerken, dass eine Selbstabholung vorausgesetzt wird, damit Sie nicht noch da die Zeit investieren müssen. Sie werden merken, wie schnell Sie mit dieser Methode Erfolg haben. Eine andere Möglichkeit ist im Freundeskreis nachzufragen oder auf einem Flohmarkt vor Weihnachten oder dem Jahresende kleine Artikel zu verkaufen. Hier kommt es darauf an, wie viel Vorlaufzeit Sie bis zum Umzugstermin haben. Entrümpeln können Sie ja schon jetzt, auch wenn der Termin noch in weiter Zukunft steht.

4. Umzugshelfer/ Umzugsfirma schon weit im Voraus suchen

Bei vielen großen und sperrigen Möbeln sind Umzugshelfer oder eben eine Umzugsfirma viel wert! Fragen Sie im Bekanntenkreis schon weit im Voraus an, um so eine gewisse Sicherheit zu bekommen, dass genügend Umzugshelfer an dem Tag dann auch wirklich Zeit haben. Vor allem wenn Weihnachten und das Jahresende ansteht, werden Ihre Umzugshelfer schon viele Tage anderweitig verplant haben. Um einen Wohnungswechsel vollkommen abzugeben, empfiehlt sich eine Umzugsfirma. Diese bringt eigene Umzugshelfer mit, die selbst zum Jahresende oder um die Zeit um Weihnachten Zeit haben.

5. kostenloses Material zum Verpacken benutzen

Bei einem Wohnungswechsel mit oder ohne eine Umzugsfirma muss so viel verpackt und verstaut werden. Achten Sie hier am besten auf kostenloses Verpackungsmaterial, das Sie bereits im Voraus sammeln können. Hierzu eignen sich gelesene Zeitungen, Zeitschriften und dickere Folien, die Sie ja vielleicht schon im Haus haben. Die Umzugshelfer werden es Ihnen verdanken, da so der Transport leichter ist.