Tipps für mehr Sonne im Arbeitsalltag

Endlich Frühling! Nach einem laut Deutschem Wetterdienst sonnenärmsten Winter der letzten 60 Jahre sorgt endlich wieder die Sonne für fröhliche Gesichter. Das wäre doch eine gute Gelegenheit, um auch im Büroalltag für weniger Stress und bessere Laune zu sorgen. Hier ein paar Ideen dazu: Auszeit zwischendurch Für Entspannung zwischendurch sorgt man, indem man zehn Minuten […]

Endlich Frühling! Nach einem laut Deutschem Wetterdienst sonnenärmsten Winter der letzten 60 Jahre sorgt endlich wieder die Sonne für fröhliche Gesichter. Das wäre doch eine gute Gelegenheit, um auch im Büroalltag für weniger Stress und bessere Laune zu sorgen. Hier ein paar Ideen dazu:

Auszeit zwischendurch

Für Entspannung zwischendurch sorgt man, indem man zehn Minuten einfach nur aus dem Fenster rausschaut einen Baum oder die Menschen auf der Straße beobachtet oder ganz bewusst eine Tasse Kaffee trinkt und den Augenblick genießt.

Frühlingsboten im Büro

Seinen Kollegen oder Mitarbeitern kann man Freude bereiten, indem man ihnen frische Radieschen aus dem Garten oder Tulpen mitbringt.

Ausgleich suchen

Ein Kurzurlaub wirkt nur dann erholsam, wenn man ihn nach seinen eigenen Bedürfnissen ausrichtet. Wenn man im Job viel Stress hat, kann Entspannung in der Natur gut tun. Wer im Alltag eher monotone Tätigkeiten erledigen muss, dem könnte eine abwechslungsreiche Sightseeing-Tour gut tun.

Nicht alles auf den Urlaub verschieben

Wer ständig auf Hochtouren arbeitet und die Erholung auf einen mehrwöchigen Sommerurlaub verschiebt, tut sich damit nichts Gutes und erkrankt außerdem häufig im Urlaub. Wenn eine Person an chronischem Stress leidet, hat sie nämlich einen hohen Spiegel an Stresshormonen. Hat diese Person im Urlaub dann plötzlich weniger zu tun, fällt der Spiegel schnell ab, was den Betreffenden anfällig für Krankheiten macht.

EDV-Unterstützung

Um Stressfaktoren besser erkennen zu können und alle Maßnahmen zur Mitarbeitergesundheit und zum Arbeitsschutz zu dokumentieren/analysieren, haben wir eine eigene Software namens SHERM programmiert. Gearbeitet wird dabei unter anderem mit anonymisierten Befragungen der Mitarbeiter und Statistiken.

Gastbeitrag von Alexander Edler, en-software GmbH (en-software GmbH hat die Software SHERM programmiert, ein Programm für Gesundheitsschutz, Arbeits- und Werksicherheit sowie Sicherheitsmanagement in Unternehmen).

6 comments

  1. Nice website!

    ___
    Sanny

  2. Nice posts! 🙂
    ___
    Sanny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.