Das richtige Design für die Büro-Küche

In jedem Büro dient die Büroküche als Aufenthalts- und Pausenraum. Hier wärmen die Mitarbeiter den Pausensnack auf oder holen sich koffeinhaltige Heißgetränke. Vorzugsweise eignet sich eine funktional eingerichtete Küchenzeile. Diese bietet mehrere Verwendungsmöglichkeiten. In einem Minikühlschrank bewahren die Kollegen Kaffeesahne oder den Lieblingsjoghurt auf. Eine einfache Kaffeemaschine sollte für alle Mitarbeiter zugänglich sein. Zudem befindet […]

In jedem Büro dient die Büroküche als Aufenthalts- und Pausenraum. Hier wärmen die Mitarbeiter den Pausensnack auf oder holen sich koffeinhaltige Heißgetränke. Vorzugsweise eignet sich eine funktional eingerichtete Küchenzeile. Diese bietet mehrere Verwendungsmöglichkeiten. In einem Minikühlschrank bewahren die Kollegen Kaffeesahne oder den Lieblingsjoghurt auf. Eine einfache Kaffeemaschine sollte für alle Mitarbeiter zugänglich sein. Zudem befindet sich in vielen Büroküchen eine Mikrowelle oder ein Mikrowellenherd. Beide Haushaltsgeräte ermöglichen das Zubereiten unkomplizierter Mahlzeiten.

Warum spielt das Büroküchendesign eine Rolle?

Damit sich die Mitarbeiter in der Büroküche wohlfühlen, deckt diese mehrere Bedürfnisse ab. Beispielsweise erweist sie sich als Mischung aus Arbeits- und Pausenbereich. Die Kollegen erhalten die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre privat zu unterhalten. Gleichzeitig zeichnet die nüchterne Gestaltung die Küche als Teil des Büros aus. Ein gravierender Unterschied zwischen Büro- und Privatküche besteht in der Funktionalität. Im Normalfall verfügt die im Büro befindliche Küchenzeile über ein geringes Platzangebot. Folglich lohnen sich kompakte Küchen. Diese nutzen den zur Verfügung stehenden Raum optimal aus.

Suchen Sie für Ihre Büroküche das richtige Design, sollten Sie zunächst die räumlichen Gegebenheiten kontrollieren. In großen Büros nimmt die Küche beispielsweise einen separaten Raum ein. Hier herrscht ausreichend Bewegungsfreiheit. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Küchenzeile in ein offenes Büro zu integrieren. Zu den beliebten Designs zählen beispielsweise:

  • Schrank- oder Miniküchen,
  • Kompaktküchen,
  • ein- oder zweizeilige Küchen,
  • die L-Küche
  • oder G-Küchen.

Letztere bieten sich aufgrund ihrer Struktur als Raumteiler an. Mit einer Theke ausgestattet, bilden sie eine Kombination aus Freizeit- und Arbeitsbereich. Für ein individuelles Design wenden Sie sich beispielsweise an Systemküchen-Anbieter. Dadurch erhalten Sie ein Küchen-Design, das zu Ihren Vorstellungen passt.

Büroküchen ermöglichen komfortable Pausenzeiten im Kreis der Kollegen

Abhängig vom Design der Küche halten sich mehrere Mitarbeiter problemlos darin auf. Damit dient der Raum als Pausen- und Gemeinschaftsbereich. Ein augenfälliges Innendesign sorgt für ein gemütliches Ambiente. Vorwiegend in kleinen Räumen bieten sich helle Grundfarben an. Beispielsweise greifen Sie bei der Gestaltung die Farben Ihres Unternehmenslogos auf. Kleine Dekorationselemente verleihen dem Raum eine lockere Atmosphäre.

Was gibt es beim Küchen-Design zu beachten?

Eine Büroküche sollte sich optisch perfekt in die Büroräume integrieren. Zudem benötigt sie eine umfangreiche Ausstattung. Neben Kaffeemaschine und Minikühlschrank eignen sich Toaster und Tiefkühler als Haushaltsmaschinen. In einigen Küchen findet bei Bedarf ein Getränkeautomat Platz. Der Preis der Büroküche hängt von mehreren Faktoren ab. Neben der Größe spielt der Leistungsumfang eine Rolle. Hochwertige Materialien sorgen ebenfalls für steigende Kosten. Eine einfache Standardlösung liegt im mittleren zweistelligen Preisbereich. Interessieren Sie sich für die Luxusvariante, kommen schnell mehrere Tausend Euro zusammen.

Schreibe einen Kommentar